s7 Logo

Emotional Territories – das Prinzip

Emotionen lassen sich nur schwer definieren. Ein Beispiel: Wie genau fühlt sich „Freundschaft“ an? Die Antwort lautet: für jeden unterschiedlich. Vermutlich gibt es unendlich viele Ausprägungen von „Freundschaft“. Der Emotional Territories-Ansatz löst dieses Problem, indem der Algorithmus die Begriffe nicht einzeln betrachtet, sondern erkennt, in welcher Kombination ein Begriff auftaucht.

Freundschaft ist nicht gleich Freundschaft

Freundschaft in Kombination mit Abwechslung, Spontanität und Abwechslung unterscheidet sich von Freundschaft in Kombination mit Liebe, Geborgenheit und Trost.

So erkennt Emotional Territories sehr feine Nuancen von Emotionen und aus eher bedeutungsoffenen Begriffen werden äußerst klare und differenzierende Kombinationen (=Wertefelder).